Wann ist ein Vertrag rechtswidrig?

Antworten
Journey
Beiträge: 9
Registriert: 29 Apr 2021 09:26

Wann ist ein Vertrag rechtswidrig?

Beitrag von Journey »

Hallo Leute,

ich habe eine komische Klausel in meinem Mietvertrag gefunden, bei der ich mir nicht sicher bin, ob sie überhaupt gültig sein kann.
Daher habe ich bereits meinen Vermieter kontaktiert und seiner Meinung nach darf er seinen Vertrag aufsetzen, wie er will.
Nun weiß ich nicht so recht, wie ich weiter vorgehen sollte... Muss ich mir einen Anwalt suchen, damit ich auf mein Recht pochen kann?
Oder kann ich auch selbstständig den Vertrag als ungültig erklären lassen?

Grüße
HermineStranger
Beiträge: 16
Registriert: 29 Apr 2021 15:56

Re: Wann ist ein Vertrag rechtswidrig?

Beitrag von HermineStranger »

Hallo Journey,

es ist nicht unüblich, dass Vermieter solche zusätzlichen Klauseln einbringen und hoffen, dass diese unentdeckt bleiben.
Mit einer schnellen Google Suche kommt man den ungültigen Vertragsbedingungen zwar auf die Schliche, kann aber schlecht selbst gültige Schritte unternehmen. Wenn du deinem Vermieter bereits geschrieben hast und keine sinnvolle Reaktion kam, musst du einen Anwalt einschalten. Allerdings wird durch eine falsche Klausel nicht sofort der ganze Vertrag ungültig. In dem Punkt muss ich dich enttäuschen.
Am besten suchst du dir einen Rechtsanwalt, der sich speziell auf Vertragsrecht spezialisiert hat. Ich hatte mal einen ähnlichen Fall und fand Hilfe bei einem Rechtsanwalt Vertragsrecht Nürnberg, den ich dir unbedingt weiterempfehle. Der hat innerhalb kürzester Zeit ein Schreiben aufgesetzt, welches meinen Vermieter zu sofortiger Vertragsänderung gebracht hat. :) Und letzten Endes entwickelte sich alles zu meinen Gunsten, wie es mit einem guten Anwalt auch sein sollte.

Gruß
Antworten